Interview Kloepfel-Consulting ()

mit Prof. Dr. Utho Creusen

Im Interview mit Alexander Hornikel, Senior Partner bei Kloepfel Consulting, spricht Prof. Dr. Utho Creusen über die verschiedenen Führungsstile, die er in seiner Laufbahn erleben durfte und wie sich die Digitalisierung auf die Führung auswirkt. Außerdem gibt er Einblicke in das von ihm persönlich entwickelte Positive-Leadership-Modell.

Nachfolgend ein Auszug aus diesem Interview:

Welcher Führungsstil gefällt Ihnen am besten?

Mir persönlich gefällt der kooperative Führungsstil am besten und damit komme ich auch am besten klar. Wenn ich mich selbst einbringen kann, wenn mir Verantwortung übertragen wird, wenn mir Freiräume gegeben werden. Das ist im Übrigen auch der Führungsstil, der aktuell, und insbesondere in Zeit der digitalen Transformation, gefordert und notwendig ist. Menschen müssen mit einbezogen und gefragt werden, der Mitarbeiter darf nicht mehr nur als Umsetzer der vom Chef vorgegebenen Lösung angesehen werden. Stattdessen sollte er integriert werden und eine wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht die optimale Lösung zu finden. Zufriedenheitsmessungen zeigen, dass dieser Führungsstil auch bei den Mitarbeitern am besten ankommt.

Gibt es einen falschen Führungsstil?

Ja, unangemessenes Führungsverhalten führt zu Führungskrisen, wie wir sie immer wieder und auch aktuell erleben. Ein an Werten orientierter Führungsstil erweist sich in Zeiten der Digitalisierung notwendiger denn je. Heutzutage ist es einer Führungskraft nicht mehr möglich, alles zu wissen und alles zu können. Genauso wenig kann der Chef von heute auf jede Frage eine Antwort geben, vielmehr muss der Vorgesetzte gemeinsam mit seinem Team nach den richtigen Lösungen suchen, die Expertise seiner Mitarbeiter einbeziehen und auch Verantwortung auf Mitarbeiter übertragen. Anhand dieser Aspekte müssen sich heutige Führungskräfte messen lassen und eben auch weiterentwickeln. Wir setzen hierfür den Synercube-Ansatz ein. Dieser erweitert die klassischen Führungsmodelle von Leistungsorientierung und Menschenorientierung um eine Wertedimension. Dieses Prinzip können Führungskräfte erlernen, um sich an die neuen Verhältnisse bestmöglich anpassen zu können.

Das komplette Interview finden Sie hier:

http://www.kloepfel-consulting.com/presse/kloepfel-magazin/kw20-2017/utho-creusen-vorstand-obi-und-media-saturn-im-interview/

 

Zurück